Zunfthose

Bequemlichkeit und Schutz in der traditionellen Zunfthose. Manche Dinge haben sich bis heute nicht verändert. Und das ist gut so, denn bei Dingen, die sich bewährt haben, gibt es meist keinen Grund für Veränderungen. Zu diesen bewährten Dingen gehört die traditionelle Zunfthose. Doch auch sie wurde in den letzten Jahren immer wieder verbessert und weiterentwickelt. Wichtige Aspekte sind beispielsweise die Funktionalität, die Widerstandsfähigkeit und die verwendeten Materialien. Veränderungen bei der Zunfthose sind wichtig, damit Sie sich auch weiterhin bei Ihrer Arbeit darin wohlfühlen.

Zunfthose

Wir haben mit viel Liebe zum Detail eine ganz neue Generation der Traditionskluft entwickelt. Dazu gehört auch die beliebte Zunfthose. Der bisher einzigartige Dehnbund für Hosen mit Doppelreißverschluss gibt Ihnen eine bequeme Beweglichkeit, wenn Sie sie brauchen. Die Reflektionselemente aus einem speziellen Cordura-Material machen Sie und Ihre Zunfthose sichtbar und sind dabei langlebig und robust. Auch am Beinabschluss und an den Taschen Ihrer Zunfthose gibt es spezielle Cordura-Verstärkungen, die für Sichtbarkeit in der Dämmerung und bei Nacht sorgen. Die Robustheit Ihrer Zunfthose wird somit nochmals verstärkt. Beachten Sie außerdem, dass wir ausschließlich Materialien aus Deutschland verarbeiten. Ob traditionelle Kluft mit Schlag oder eine moderne Zunfthose ohne Schlag, bei uns finden Sie sicher die richtige Hose zu einem günstigen Preis. Wenden Sie sich einfach an uns und lassen Sie sich fachgerecht beraten.

Sichtbar, sicherer und robust- das sind die Zunfthosen von Zunftzeit.

Die Zunfthose – Ein besonderes Zusammenspiel aus Tradition und Moderne

Meistens haben Tradition und die moderne Zeit nur noch wenig miteinander zu tun. Doch bei besonderen Kleidungsstücken wie der Zunfthose werden die wichtigen Vorteile von beiden miteinander verbunden. Die Zunfthose hat eine lange Geschichte. Schließlich hat jeder schon einmal die Tischler, Zimmerleute und Klempner bei der Arbeit in ihren Zunfthosen gesehen. Diese Bekleidung zeigt sofort, dass sie den Beruf des Handwerkers aus Stolz und Überzeugung gewählt haben. Die unterschiedlichen, handwerklichen Berufe kann man auch leicht auseinander halten. Denn bei Zunftkleidung wie der Zunfthose kommt es auf die richtige Farbe an. Helle Farben lassen erkennen, dass in diesem Beruf mit Stein gearbeitet wird. Dunkle Zunfthosen dagegen zeigen, dass der stolze Hosenbesitzer beruflich mit Holz und ähnlichen Materialien arbeitet. Die bekannten Farbangaben der Hosen müssen allerdings nicht immer stimmen oder überall gleich sein. Regional gibt es bei der Hose feine Unterschiede. Diese Unterschiede zeigen aber auch die große Auswahl und Beliebtheit der traditionellen Hose. Das war früher schon so und wird sicher auch so bleiben. Tradition und Moderne haben also mehr gemeinsam als man denken könnte und ergänzen sich sogar.

Die richtige Zunfthose für Fachleute

Das Handwerk hat eine lange Tradition, zeigt aber auch, wie sehr es sich weiterentwickeln kann. Auch werden hier bestimmte Techniken, die sich über Jahrhunderte entwickelt haben, an die folgenden Generationen weitergegeben. Gleichzeitig sollte das Handwerk auch neuen Entwicklungen gegenüber aufgeschlossen sein. Sie als Handwerker sollen davon profitieren. Heutzutage gibt es eine Vielzahl an Werkzeugen, die man in früheren Jahren nicht kannte. Sie unterstützen bei der täglichen Arbeit und führen zu besseren und schnelleren Ergebnissen. Außerdem sind sie inzwischen viel robuster und leichter als früher.
Zunfthosen haben schon immer zahlreiche Fächer und Taschen. Diese sind auch heute noch unverzichtbar, um das Werkzeug griffbereit zu verstauen. Sie als Handwerker kennen das ja am besten aus Ihrem Arbeitsalltag. Es gibt schließlich nichts Schlimmeres als ein verlegtes Werkzeug zu suchen. Eine Zunfthose ist die beste Bekleidung für jeden stolzen Handwerker. In Ihrer Hose haben Sie alles immer schnell griffbereit, ohne lange suchen zu müssen.

Auf der Walz mit der Zunfthose

Nicht jeder, der eine Zunfthose trägt ist auf der Walz. Die meisten Berufe haben die Wanderschaft aufgegeben. Doch es gibt sie natürlich noch immer, die Wandergesellen, die aufbrechen, um Ihre Dienste an verschiedenen Orten anbieten. Wo sie auch hinkommen, sie haben einen guten Ruf. Vielleicht ist man sogar etwas neidisch, wenn man die Wanderer mit ihrer traditionellen Zunftkleidung sieht. Sie sind schließlich frei und können hingehen wo immer sie möchten. Doch das Leben auf der Wanderschaft ist auch anstrengend und anspruchsvoll, es erfordert sowohl Disziplin als auch Durchhaltevermögen. Auch unsere robusten Zunfthosen müssen einiges durchhalten. Daher werden besonders hohe Anforderungen an sie gestellt.

Das Material der Zunfthose

Zunftbekleidung besteht aus mehreren unterschiedlichen Kleidungsstücken (Zunftjacke, Zunftweste usw.) und wird von Handwerkern auf der Wanderschaft getragen. Die typische Zunftkleidung für Dachdecker und Zimmermänner ist aus Cord, meistens Genuacord oder Trenkercord. Cord ist sehr angenehm zu tragen, sehr robust und atmungsaktiv. Die Zunftkleidung von Maurern besteht aus dem Material Zwirn Doppelpilot, das sich auch sehr gut tragen lässt. Das Material ist sehr scheuerfest, robust und atmungsaktiv.

Sicherheit durch die praktische Zunfthose

Alle Vorteile der Hose werden natürlich durch einen wichtigen Faktor ergänzt. Gemeint ist die Sicherheit. Sie werden im Handwerksberuf immer Gefahren ausgeliefert sein, das lässt sich nicht vermeiden. Doch die Unfallfolgen können durch das Tragen der richtigen Kleidung stark vermindert werden. Wie viele Unfälle Zunftkleidung im Laufe der Zeit bereits verhindert haben, lässt sich wohl kaum in konkreten Zahlen ausdrücken. Könnte man es, wäre die Zahl aber sicher beeindruckend groß. Die Zunfthose trägt durch ihr Schmutz- und ölabweisendes und scheuerfestes Material zu ihrer Sicherheit bei. Wenn ein Schlag vorhanden ist kann die Hose davor schützen, dass Späne oder Schweißfunken in die Schuhe gelangen.

Die richtige Reinigung und Pflege ihrer Zunftkleidung

Zunftbekleidung ist sehr robust und belastbar. Damit die Kleidung auch schön erhalten bleibt und Sie lange daran Freude haben, sollten Sie sie so selten wie möglich waschen. Schmutz wie Staub oder Erde kann gut abgeklopft oder abgebürstet werden. Muss die Zunftbekleidung trotzdem gewaschen werden, sollte sie auf links gedreht und die Reißverschlüsse geschlossen werden. Die Kleidungsstücke sollten Sie nicht bei mehr als 40 Grad waschen. Zunftkleidung muss danach weder im Trockner getrocknet noch gebügelt werden.

Die Wahl der richtigen Größe

Bei der Größe einer Zunfthose (auch als Zimmermannshose oder Dachdeckerhose bekannt) sollte man beachten, dass sie oft aus reiner Baumwolle hergestellt werden und beim Waschen in der Länge etwas einlaufen können. Bei besonders hohen Belastungen sind Zunfthosen mit verstärkten Seiten- und Schrittnähten sehr robust und haltbar.

Warum hat die Zunfthose von Zimmermann oder Dachdecker einen Latz mit zwei Reißverschlüssen?

Die traditionellen Hosen der Dachdecker und Zimmermännner wurden sehr wahrscheinlich von den Schiffszimmermännern übernommen.
Ein Schiffszimmermann war gleichzeitig auch ein Seemann. Auf dem Schiff wurden Matrosenhosen getragen, die einen Latz hatten, der beidseitig geknöpft werden konnte. Das hatte einen wichtigen Sicherheitsgrund: Der Latz wurde geöffnet, ein Tampen hindurchgezogen und danach wieder verschlossen. Wenn man nun in der Takelage hing und abrutschte, blieb man in der Hose hängen und konnte sich so retten. Die Weiterentwicklung in eine Hose mit zwei Reißverschlüssen wird dem praktischen Nutzen zugeschrieben, dass die Schiffszimmermänner, die gelegentlich bei der Arbeit über Bord gingen, die schwere Hose im Wasser so schneller ausziehen konnten.

Maßanfertigung

Sie sind auf der Suche nach Ihrer Wunsch-Hose? Kein Problem, wir sind Experten im Bereich der Zunftbekleidung und beraten Sie gerne. Nach Ihren Maßen und ganz nach Ihren Vorstellungen fertigen wir Ihre Zunftkleidung. Maßbekleidung von Zunftzeit: Robust, bequem und zu einem fairen Preis.